Menü
Homepage Unterseite(1)
Menü
NEWS
Alle Neuigkeiten rund um Prüferwechsel, Stoffabgrenzungen etc findest du hier
Click Here
EVENTS
Veranstaltungstipps, Exkursionen, Infoveranstaltungen, etc. findest du hier
Click Here
MACH MIT
Du möchtest dich aktiv in der Hochschulpolitik engagieren? Dann bewirb dich hier
Click Here
Saaleinteilung
Alle Saaleinteilungen sowohl für mündliche als auch für schriftliche Prüfungen findest du hier
Click Here

Literatur

Erforderlich sind die 3 Einführungsskripten (Öffentliches Recht, Privatrecht und Rechtsphilosophie) in aktueller Auflage. Diese kann man im Bundle inklusive Prüfungsvorbereitungsskript etwa im facultas-Shop im EG des Juridicums erwerben.

Zu beachten ist hierbei, dass ab jedem Jänner-Termin immer das neueste Skript prüfungsrelevant ist. Sollte der Student also etwa im Oktober oder November zur Prüfung antreten wollen, so muss er ab Spätsommer (sobald die neuen Skripten erschienen sind) noch die „alten“ Skripten zur Vorbereitung verwenden.

Prüfungsrelevant für Prof. Somek ist das Skriptum „Einführung in die Rechtswissenschaften und ihre Methoden: Teil III“, mit Ausnahme des Kapitels 8 (Rechtsethische Fragen der modernen Medizin). Weiters werden für Rechtsphilosophie jedes Semester Inhalte auf Moodle zur Verfügung gestellt, die ebenfalls prüfungsrelevant sind.

Lex-Pack

Das Lex-Pack ist eine Gesetzessammlung, die du dir in der Fakultätsvertretung kostenlos holen kannst.

Du darfst Sachen mit einem Textmarker markieren, unterstreichen, Post-Its hineinkleben sowie Gesetze, Paragraphen und Artikel auf diese sowie in das Lex-Pack selbst schreiben.
Es darf jedoch – außer „f.“ und „ff.“ nach einzelnen Rechtsvorschriften – kein zusätzlicher Text in deinem Gesetzestext oder auf den Post-Its (auch keine Paragraphenüberschriften) stehen, insbesondere darf auch kein kommentierter Gesetzestext verwendet werden.
Es dürfen verschiedene Farben verwendet werden, allerdings darf nicht der Eindruck erweckt werden, die Regeln zu umgehen (wie dies etwa bei Verwendung eines bestimmten Farbcodes der Fall wäre).

Die Vortragenden gehen nach den aktuellen Auflagen des „Übungsbuch Römisches Sachenrecht“ und „Übungsbuch Römisches Schuldrecht“ (Benke, Meissel) vor.
In manchen Fällen sind zudem die Bücher „Casebook Römisches Sachenrecht“(Gamauf) und „Casebook Römisches Vertragsrecht“ (Hausmaninger, Gamauf) erforderlich. Es empfiehlt sich, dafür die Institutsseite im Auge zu behalten oder in der ersten Einheit nachzufragen.

Bei der Übung aus Rechtsgeschichte gehen die Vortragenden nach der aktuellen Auflage „Rechts- und Verfassungsgeschichte“ (Verlag: manual) vor. Bei Prof. Olechowski kann sich alternativ auch mit dem Buch „Einführung in die historischen Grunlagen des Rechts“ (Verlag: facultas) vorbereitet werden.

Informationen zu der konkreten Lehrveranstaltung sind auf der Institutsseite zu finden.

Grundsätzlich überlässt es der Vortragende den Studenten, nach welchen Unterlagen sie sich vorbereiten. In den meisten Fällen wird der „P/S/K“ („Bürgerliches Recht“ von Perner, Spitzer, Kodek) ausreichen. Dieser ist ein gut geschriebenes Lehrwerk von ehemaligen Vortragenden des Juridicums.

Informationen zu der konkreten Lehrveranstaltung sind auf der Institutsseite zu finden.

Stoffabgrenzung ist hier einerseits das „Völkerrechtsskript“, welches in der Fakultätsvertretung um 13 € zu erwerben ist, andererseits die Folien der Einführungsvorlesung ins Völkerrecht. Die Folien sind auf Moodle zu finden, eine Anmeldung zu der Lehrveranstaltung 030477 ist über das Vorlesungsverzeichnis möglich und für den Download erforderlich.

Für Europarecht ist das neue Skript „Einführung in das Europarecht“ (Jaeger) prüfungsrelevant.

Lex-Pack

Das Lex-Pack ist eine Gesetzessammlung, die du dir in der Fakultätsvertretung kostenlos holen kannst.

Du darfst Sachen mit einem Textmarker markieren, unterstreichen, Post-Its hineinkleben sowie Gesetze, Paragraphen und Artikel auf diese sowie in das Lex-Pack selbst schreiben.
Es darf jedoch – außer „f.“ und „ff.“ nach einzelnen Rechtsvorschriften – kein zusätzlicher Text in deinem Gesetzestext oder auf den Post-Its (auch keine Paragraphenüberschriften) stehen, insbesondere darf auch kein kommentierter Gesetzestext verwendet werden.
Es dürfen verschiedene Farben verwendet werden, allerdings darf nicht der Eindruck erweckt werden, die Regeln zu umgehen (wie dies etwa bei Verwendung eines bestimmten Farbcodes der Fall wäre).

Dora Bertrandt
E-Mail
Heidi Pichelmann
E-Mail
Clemens Dürr
E-Mail

Öffnungszeiten

Beratung
MO, DI, MI
10.00 – 16.00 Uhr
DO
10.00 – 19.00 Uhr
FR
10.00 – 14.00 Uhr
Bücherbörse
MO, DI, MI, FR
10.00 – 13.00 Uhr
DO
16.00 – 19.00 Uhr

Kontakt

Mail
info@agjus.at

Telefon:
01 427719622

Social Media

Impressum

Aktionsgemeinschaft Jus
Schottenbastei 10-16
1010 Wien
ZVR: 771651824

Datenschutzerklärung