Erasmus am Juridicum

Erasmus+ ist das Programm der Europäischen Union für Zusammenarbeit und Mobilität im Bildungsbereich.

Ein Erasmus-Aufenthalt ist auch im Jus Studium möglich. Ein solcher bietet sich besonders an, um mit Lehrveranstaltungen in den Gebieten des Völker- und Europarechts genügend ECTS zu erlangen um sich damit dann die jeweilige MP anrechnen zu lassen. Genauere Infos dazu findest du hier. Dafür gibt es am Juridicum vier Programme, die von den sogenannten Departmental Coordinators (Professoren mit einer Vielzahl von Partneruniversitäten in ganz Europa) betreut werden.

WICHTIG: Bei der Informationsbeschaffung ist zu beachten, dass es Besonderheiten für das Juridicum gibt. Alles rund um den Bewerbungsablauf, das Learning Agreement, die Programme der einzelnen Professoren und Anrechnung von im Ausland absolvierten LV´s findest du hier. Das Mobility Online Portal, auf dem die Verfügbaren Plätze aufgelistet sind und was es sonst noch zu wissen gibt, sind auf der Homepage der Uni Wien für Erasmus + Studienaufenthalte zu finden.

Corona

Bezüglich Erasmus + Aufenthalten, die im Herbst angetreten werden sollen, gibt es nachdem die Lage weltweit sehr ungewiss ist leider noch keine konkreten Informationen. Für Fragen zu abgebrochenen Aufenthalten oder Reisen die aufgrund der aktuellen Situation nicht angetreten werden können, möchten wir auf die Website des Österreichischen Austauschdienstes und das sich dort befindliche FAQ zum Thema verweisen.

Häufig gestellte Fragen

Die Minimalvoraussetzung für die Bewerbung für einen Erasmus-Platz am Juridicum ist, dass man sich entweder im Diplomstudium oder im Doktoratsstudium befindet. Im Diplomstudium muss man sich zum Zeitpunkt des Antritts des Erasmus-Aufenthalts zumindest im 3. Semester Ihres Studiums befinden.
Es ist aber von Vorteil wenn man im Studium bereits weiter ist. Je nach Programmleiter (Departmental Coordiantor) können bereits erbrachte Leistungen in bestimmten Gebieten aber deine Chancen Erhöhen. Informationen dazu findest du in den Programmen der einzelnen Koordinatoren.

Bei den Restplätzen handelt es sich nur um Plätze für das kommende Sommersemester. Die Restplätze für das SS 2021 werden im September auf dem Mobility Online Portal Aktualisiert. Es funktioniert also alles so wie während der Hauptvergabephase.

ACHTUNG: Es ist die Institutsinterne Anmeldefrist, und nicht die der Uni Wien zu beachten! Wir werden euch sobald diese feststeht Informieren.

Achtung: Das auf dem Mobility Online Portal angegebene Niveau stellt das Mindestniveau dar, das die Uni Wien fordert. Es kann sein dass Gastunis ein höheres Niveau oder ein bestimmtes Zertifikat fordern. Informationen dazu muss man bei der jeweiligen Universität einholen.

  • Zertifizierte Sprachtests (z.B. TOEFL, IELTS) >Download Äquivalenzliste<

  • Sprachkompetenznachweis des Sprachenzentrums der Universität Wien

  • Sprachkurszeugnisse, aus denen das erreichte Niveau hervorgeht (um als Sprachnachweis für ein Niveau zu gelten, muss jeweils die höchste am Sprachinstitut angebotene Phase dieses Niveaus abgeschlossen sein, z.B.  als Nachweis für B1; z.B. als Nachweis für B2)

    B1: Phase 3 von 3

    B2.2

  • Kurszeugnis "Erasmus Vorbereitungskurs" des Sprachenzentrums der Universität Wien

  • wenn Sie in Österreich die Zentralmatura schriftlich und mündlich in der jeweiligen Sprache abgelegt haben und das Niveau ausgewiesen ist

  • wenn Sie in einem Land, wo die jeweilige Sprache Amtssprache ist, die Schule zur Gänze in der Zielsprache abgeschlossen haben: Reifeprüfungszeugnis (auch älter als 4 Jahre)

  • wenn Sie an einer internationalen Schule maturiert haben, wo die jeweilige Sprache Unterrichtssprache war, und die Matura zur Gänze in dieser Sprache abgelegt haben (z.B. Lycée Français, IB-Diploma): Reifeprüfungszeugnis (auch älter als 4 Jahre)

  • wenn Sie Lehramt studieren und eines Ihrer Fächer einer Philologie zuzuordnen ist, ein Sammelzeugnis mit ausgewiesenem Niveau der entsprechenden Sprache (Bitte markieren Sie die entsprechende LV!)

  • abgeschlossenes Studium, das zur Gänze in der jeweiligen Sprache ablief

Da es sich bei Erasmus + um ein Programm der Europäischen Union handelt, hat der Brexit auch Auswirkungen hierauf. Das Studienjahr 2020, einschließlich der Antragsrunde 2020, wird aber noch ohne Änderungen stattfinden. Konkret heißt das, dass das kommende Wintersemester sowie das Sommersemester 2021 noch vom Erasmus-Zuschuss gedeckt sind. Wie es danach weitergehen wird ist leider noch unklar und hängt von den weiteren Verhandlungsrunden ab. Wir werden euch diesbezüglich auf dem Laufenden halten.

In diesem Fall muss man einen Sprachnachweis für nur eine der beiden Sprachen nachweisen.

Ja das ist möglich. In diesem Fall ist nur ein Motivationsschreiben notwendig, welches sich an den Koordinator für die erste Wahl richtet.

360€ - 460€ (abhängig vom Gastland)

Dora Bertrandt
E-Mail
Heidi Pichelmann
E-Mail
Clemens Dürr
E-Mail
Voriger
Nächster

Öffnungszeiten

Beratung
MO, DI, MI
10.00 – 16.00 Uhr
DO
10.00 – 19.00 Uhr
FR
10.00 – 14.00 Uhr
Bücherbörse
MO, DI, MI, FR
10.00 – 13.00 Uhr
DO
16.00 – 19.00 Uhr

Kontakt

Mail
info@agjus.at

Telefon:
01 427719622

Social Media

Impressum

Aktionsgemeinschaft Jus
Schottenbastei 10-16
1010 Wien
ZVR: 771651824

Datenschutzerklärung